Schrift-Größe:

 

Logo von www.fahrerlebnis.info

Access Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Inhaltsverzeichnis / Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
.

Auto- und Motorradfahren

 

Die Fahrschulautos werden gestürmt die Betroffenen warten die Maschinen stehen bereit

 

bleibt  Sehbehinderten und Blinden im öffentlichen Strassenverkehr grundsätzlich versagt. Um ihnen den Wunsch zu erfüllen, einmal selbst ein

Auto zu lenken oder aber als Sozius auf dem Motorrad mitzufahren, haben wir zusammen mit dem   Peenemünder Motorsport- und Verkehrsschulungsverein e.V. und anderen Partnern am 03. Juli 2010 nun schon zum 8. Mal Sehbehinderte und Blinde eingeladen. Es ging hier auch darum, die Akzeptanz und das Verständnis zwischen Behinderten und „Gesunden“ zu fördern und damit auch gerade im Straßenverkehr mehr Rücksicht zu nehmen. Deshalb bekamen auch

die Nichtsehbehinderten einmal die Möglichkeit, mit verbundenen Augen über die

Trainingsstrecke zu fahren. Für viele war das wie ein böser Traum. Nur Dunkelheit, keine Orientierung nach rechts oder links, fahren nach Gefühl und Gehör und im wahrsten Sinne des Wortes blindes Vertrauen in den Fahrlehrer.

Zum ersten Mal war ein Minister des Landes vor Ort. Herr Schlotmann ( Verkehrsminister des Landes Mecklenburg- Vorpommern bis 2013) faszinierte diese Veranstaltung und fuhr mit Schlafbrille „blind“.

Minister Schlotmann fährt blind

Für die Sehbehinderten war dieses wieder ein Riesenspaß und ein wunderbares Gefühl. Sie stellten sich am Steuer bemerkenswert geschickt an.

Dieser Artikel wurde bereits 3929 mal angesehen.



.